coaching

wie-weiter.com

COACHING​

Coaching befasst sich mit konkreten Fragestellungen, mit Veränderungswünschen, mit Reflexion und Weiterentwicklung. Coaching hat klärenden, entlastenden, unterstützenden und entwickelnden Charakter.

Systemisches Gesundheitscoaching steht an der Schnittstelle zwischen Coaching und Therapie.
Mehrere gesetzliche Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten für ein Systemisches Gesundheitscoaching, da bereits entsprechende Kooperationsverträge mit dem Versorgungspartner SYSTHEB UG bestehen. Ziel des Systemischen Gesundheitscoachings ist ein wohnortnahe, schnelle Hilfe und Unterstützung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. So können lange Wartezeiten für freie Therapieplätze vermieden und eine zügige, nachhaltige seelische Stabilisierung erreicht werden. Indem das Systemische Gesundheitscoaching die bereits vorhandenen Ressourcen und Kräfte der Klienten aktiviert und ausbaut, wird der Klient in deiner Selbstfürsorge unterstützt. Dies kann zu einer erheblichen Verbesserung des psychischen Empfindens führen.

Hypnotherapie als Therapieform, bei der die Ressourcenaktivierung mit spezifischen Techniken im Trancezustand erfolgt, kann im Rahmen eines Coachings auf Ihren Wunsch eingesetzt werden. Die Wirksamkeit von Hypnotherapie wurde in vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Einige Kassen übernehmen die Kosten.

In der Hypnotherapie gelangen Sie in einen veränderten Bewußtseinszustand, in welchem
Selbstkontrolle und Kommunikationsfähigkeit vollständig erhalten bleiben. Es ist ein geistig wacher und konzentrierter Zustand mit fokussierter Aufmerksamkeit.

Hypnotherapie wirkt tief entspannd, erholsam und entängstigend, kreativitätsfördernd und leistungssteigernd.

Wenn Sie vor der Frage wie weiter stehen, wenn Sie sich neu orientieren und/oder Ihrer Entwicklung neue Impulse geben möchten, reichen oftmals bereits 2 – 3 Sitzungen, um Lösungsideen zu entwickeln und (wieder) handlungsfähig(er) zu werden.

 

Im Mittelpunkt der Coachings stehen Sie mit Ihren Wünschen, Träumen, Veränderungsideen und Impulsen.

Durch Stärkung und Entfaltung Ihrer Ressourcen, das Sammeln von Kräften, das Aufdecken und Einüben neuer und produktiver Handlungsmöglichkeiten werden konstruktive Lösungs- und Bewältigungsstrategien entwickelt, die der Verbesserung Ihres persönlichen Wohlbefindens und Ihrer Lebensqualität dienen.

Themen, die im Rahmen eines Coachings besprochen werden können sind bspw.:
Lebenskrisen – wichtige Lebensentscheidungen – persönliche und/oder berufliche Probleme – Selbstverwirklichung – Selbstwertprobleme – Unsicherheit – mangelnde Lebensfreude – Partnerschaft – Sexualität – Schmerzen – Ängste und Phobien – Tics und Zwänge – Depressionen – Burn-out – Anpassungsstörungen, Somatoforme Störungen – Rollenkonflikte – Stress – extremer Liebeskummer – Krisen.

Systemisches Gesundheitscoaching steht an der Schnittstelle zwischen Coaching und Therapie.
Bei folgenden Diagnosen kann systemisches Gesundheitscoaching helfen:

• Depressionen
• depressive Verstimmungen
• Phobien, Angst-, Zwangsstörungen
• Anpassungsstörungen
• Burnout Symptomatik
• Psychosomatik
• somatoforme Störungen
• Schlafstörungen

Mehrere gesetzliche Krankenkassen übernehmen bereits die Kosten für ein Systemisches Gesundheitscoaching, da bereits entsprechende Kooperationsverträge mit dem Versorgungspartner SYSTHEB UG bestehen. Ziel des Systemischen Gesundheitscoachings ist ein wohnortnahe, schnelle Hilfe und Unterstützung für Menschen mit psychischen Erkrankungen. So können lange Wartezeiten für freie Therapieplätze vermieden und eine zügige, nachhaltige seelische Stabilisierung erreicht werden. Indem das Systemische Gesundheitscoaching die bereits vorhandenen Ressourcen und Kräfte der Klienten aktiviert und ausbaut, wird der Klient in deiner Selbstfürsorge unterstützt. Dies kann zu einer erheblichen Verbesserung des psychischen Empfindens führen.

Im Rahmen der Paarberatung / Paartherapie können Themen wie unterschiedliche Entwicklung der Partner*innen, Kommunikation, Vertrauen, Zeit für einander, Rollen(neu-) findung, Entscheidungsfindung, Sexualität, sich als Paar „ausgebrannt“ zu fühlen, Krise, Beziehungen außerhalb der bestehenden Partnerschaft, Wut, Eifersucht, emotionaler Kontakt, Nähe und Distanz, Wünsche und Perspektiven besprochen und konstruktive Bewältigungs-, Handlungs- und Lösungsstrategien entwickelt werden.

Eltern fühlen sich manchmal einigen Verhaltensweisen ihrer Kinder hilflos ausgeliefert. Der Alltag scheint durch die Belange und Bedürfnisse der Kinder (nahezu) vollständig dominiert, das Kind erscheint häufig so mächtig, dass Eltern verzweifeln oder gar kapitulieren: Selbst vormals starke Eltern trauen sich teilweise nicht mehr, Grenzen zu setzen und ihre Präsenz innerhalb der Familie zu wahren.

Beratung kann helfen, die eigenen Fähigkeiten als Eltern neu zu entdecken und mit ge-waltfreien Methoden (wieder) Einfluss auf ihr Kind zu nehmen. Sie unterstützt Eltern, für scheinbar aussichtslose Erziehungssituationen Lösungen zu finden und (wieder) handlungs-fähig zu werden.

So kann die Erziehungsberatung, Entwicklungsberatung, Schlafberatung etc. helfen, den Alltag mit anspruchsvollen Kindern (z.B. unruhigen, hyperaktiven, verhaltensauffälligen, aggressiven, sehr fordernden) Kindern ruhiger und entspannter zu gestalten.